Unsere Cheerleader in der Saturn -Arena

bei den Landesmeisterschaften 2019



Der Vorstand des TV 1861 Ingolstadt ehrte langjährige und erfolgreiche Mitglieder.


Von Helmut Schlittenlohr

(hs) Der TV 1861 Ingolstadt hatte kürzlich seine langjährigen und verdienten Mitglieder zu seinem alljährlichen Ehrenabend in sein renoviertes Vereinsheim in die Bezirkssportanlage Nordwest eingeladen. Vereinsvorsitzender Klaus Mayer begrüßte an diesem Abend an die hundert Vereinsmitglieder, sowie Bürgermeister Sepp Mißlbeck und den Repräsentanten des FC04, Werner Ross.

Der Vorstand gab den Mitgliedern einen kurzen Bericht über die Situation des über 1.600 Mitglieder starken Vereins und hob dabei im Besonderen die Renovierung der Vereinsgaststätte hervor, bei der die komplette Elektrik ausgetauscht wurde. Nun steht die Sanierung der Toiletten der Kegelbahn als nächstes an, so Vorstand Mayer. Besonders erfreut zeigte sich die TV-Vorstandschaft über die Aussage von Bürgermeister Mißlbeck, dass die Stadt nun die seit längerem geplanten Außenumkleidekabinen in Angriff nehmen will. Davon profitieren im Besonderen die „Dukes“ mit ihrem Erstbundesligateam im American Football. Dass in dieser Abteilung akute Platznot herrscht zeigt, dass in jeder der fünf Dukes-Teams jeweils zirka 40 Spieler beheimatet sind.

Vor den Ehrungen zeigten die Mädchen Walensija, Kristina, Alexa, Valeria und Milana aus der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik mit ihrer Trainerin Olga Lejkom und der Abteilungsleiterin Manuela Schieck-Konjaev ihr Können. Sie erreichten heuer in der Kinderleistungsklasse 7 und 8 Jahre bei den Oberbayerischen Bezirksmeisterschaften in verschiedenen Übungen die Plätze 2, 5 und 7 und wurden als Gruppe Oberbayerischer Bezirksmeister mit dem Titel „Beste Gruppe des Wettkampfes“.

Viel Beifall erhielt auch danach der Tanz mit Keulen von der Bayerischen Meisterin in der Juniorinnenleistungsklasse 14 Jahre, Julia Block Sie erreichte hervorragende Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften und ist auch für das Jahr 2020 wieder zum Bayerischen Landeskader nominiert worden.

Bei den anschließenden Ehrungen konnten dann die beiden Vereinsvorstände Edith Spierling und Günther Neugebauer mit Bürgermeister Mißlbeck und FC04 Repräsentant Werner Ross knapp 40 Ehrungen für langjährige Mitglieder und für sportliche Erfolge seiner Mitglieder vornehmen. Dabei gab es Jahresnadeln für 15-, 25-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft an treue TVlerinnen und TVler und sogar vier Mitglieder wurden für 65 Jahre Treue zum Verein ausgezeichnet.